Comickunst

tan-ericIn den 1980ger Jahren fing ich an, regelmäßig Autorencomics zu rezensieren. Kein leichter Job, denn Comics galten damals in den heiligen Hallen der Feuilletons als Pfui und Bäh. Inzwischen haben sich Comics als eigenständige neunte Kunst etabliert und heißen Graphic Novels. Trotzdem erlebe ich immer wieder, dass Menschen außer Donald, Asterix & Co keine Comics kennen und glauben, Comics seien vor allem witzig.

Wie breit die thematische Palette heute wirklich ist, zeigen die Cover auf der rechten Seite. Wie in der Literatur und im Film ist jedes Genre vertreten. Die Spanne reicht von Funny, SF, Western und Abenteuer über Erotik, Politik und Biografie bis hin zur Adaption von Büchern und Filmen und spannenden und informativen Reportagen aus aller Welt.

2008 habe ich das Weblog Comickunst eingerichtet. Man findet dort aktuelle Besprechungen von Autorencomics und Graphic Novels. Wenn Sie mehr über eins der rechts vorgestellten Alben wissen möchten, kommen Sie mit einem Mausklick zur entsprechenden Rezension.

PS: Auf Wunsch halte ich themenspezifische Vorträge wie Flucht und Exil in der Graphic Novel, Literaturadaptionen im Comic oder Interessante Biografien in Comicform. Diese und andere Vorträge können direkt bei mir gebucht werden. Buchhändlern gebe ich gerne einen allgemeinen Einblick (Künstler, Verlage + Co.) in die Welt der Graphic Novel.