Flucht und Exil in der Graphic Novel

In Graphic Novels, wie anspruchsvolle Comics heute heißen, wird wie im Film und in der Literatur jedes Genre bedient. Die Spanne reicht von Funny, SF, Western und Abenteuer über Erotik, Politik und Biografie bis hin zur Adaption von Büchern und Filmen und spannenden und informativen Reportagen aus aller Welt.

So gibt es viele Alben, die beispielsweise die Fluchtversuche über das Mittelmeer ebenso thematisieren wie die Lebensbedingungen der Menschen in den Herkunftsländern. Unter anderem liegen sehr informative (und teilweise investigative) Comicreportagen über Länder wie Afghanistan, Irak, Iran, Syrien, Somalia, Birma, Nord-Korea und andere Regionen vor. Weitere Alben wiederum erinnern daran, dass vor nicht allzu langer Zeit auch viele Deutsche um ihr Leben rennen mussten. Dazu gibt es interessante Comic-Biografien, die zeigen, dass es nicht nur darauf ankommt, in ein sicheres Land zu flüchten, sondern auch darauf, welche Möglichkeiten zur Integration das Land bietet.

Ein Bilder-Vortrag, der nicht nur für Comic-Interessierte, sondern auch für Buchhändler interessant ist, die sich mit dem Medium Graphic Novel noch nicht so gut auskennen. Und natürlich für Lehrer, die sich fragen, wie sie ihren Schülern solch brisante Themen mit jugendgerechten Medien vermitteln können. Einen ersten Einblick in die Vielfalt politischer (und anderer) Comics finden Sie in meinem Comicblog.

Ob und wo der Kurs in diesem Semester angeboten wird, erfahren Sie in der rechts stehenden pdf-Datei mit den Kursterminen.