Privacy-Buchtipps

Nein, das ist kein Kurs – nur ein paar empfehlenswerte Bücher zum Thema Daten(un)sicherheit.
(Ausführliche Leseproben von fast allen Büchern findet man auf der jeweiligen Verlagswebsite.)

Sachbücher:

bt-kunz-datenfresserConstanze Kurz, Frank Rieger: Die Datenfresser
Wie Internetfirmen und der Staat sich unsere persönlichen Daten einverleiben
Eines der aufgeräumtesten und übersichtlichsten Bücher, die es zu diesem Thema gibt. Die zwei Sprecher des Chaos Computer Clubs zeigen anhand einfacher Beispiele, wie sehr Internetfirmen zur Eigenfinanzierung auf unsere Daten angewiesen sind, wie selbst aus Bewegungsmustern, die unser Handy liefert, Persönlichkeitsprofile über uns erstellt werden, und welche – auch finanziellen – Folgen das für uns hat.

bt-morgenroth-siekennendichMarkus Morgenroth: Sie kennen dich! Sie haben dich! Sie steuern dich!
Die wahre Macht der Datensammler

Bescheuerter Titel, starker Inhalt: Man braucht keinen Facebook-Account, kein Amazon-Konto, ja nicht einmal einen Internet-Anschluss, um im Netz der Datenhaie zu zappeln. Unternehmen schließen aus Kontobewegungen, Adresse, Alter und Geschlecht auf Person und Charakter und vergeben Kredite, Verträge, Arbeitsplätze – oder eben nicht. Ein Datenanalytiker beschreibt die ganz normale Datenspionage im Alltag. Ausführliche Rezension hier.

bt-greenwald-snowdenGlenn Greenwald: Die globale Überwachung
Der Fall Snowden, die amerikanischen Geheimdienste und die Folgen

Greenwald ist der Journalist, der die NSA-Dokumente von Edward Snowden veröffentlicht hat. Er schildert die ersten konspirativen Gespräche mit Snowden in einem Hotelzimmer in Hongkong, den Umfang der Überwachung durch die NSA und die Rolle der US-Medien, die bei Sicherheitsthemen immer erst die Regierung fragen, ob eine Veröffentlichung genehm ist – weshalb man sich gegen eine Zusammenarbeit mit ihnen entschieden hat. Ausführliche Rezension hier.

Romane:

bt-elsberg-zeroMarc Elsberg: ZERO – Sie wissen, was du tust
Wer Stephen King zu unrealistisch findet, sich aber gerne gruselt und in Höllentempo von einer Seite zur nächsten jagen lässt, wird an diesem Roman seine Freude haben. Oder auch nicht – denn leider ist alles, was darin beschrieben, bis auf kleine Ausnahmen heute schon Realität. Vom gleichen Autor ist auch der Thriller „Blackout“, in dem es um einen Hacker-Angriff auf das europäische Stromnetz geht.