Privacy-Buchtipps

Nein, das ist kein Kurs – nur ein paar empfehlenswerte Bücher zum Thema Daten(un)sicherheit.
(Ausführliche Leseproben von fast allen Büchern findet man auf der jeweiligen Verlagswebsite.)

Sachbücher:

Malte Spitz: Was macht ihr mit meinen Daten?
Von einem, der auszog, seine Daten zu finden…
Malte Spitz ist Politiker der Grünen und Digital Native. Er will wissen: Wer hat welche Information über mich gespeichert, wer verarbeitet welche Angaben über mein Leben? Er recherchiert bei Behörden, Mobilfunkanbietern, Krankenkassen, Datenbanken und Rechenzentren. Denn wer auch immer unsere Daten sammelt, gewinnt Macht über uns. Der Datenschutz ist deshalb die zentrale Machtfrage des 21. Jahrhunderts.

bt-morgenroth-siekennendichMarkus Morgenroth: Sie kennen dich! Sie haben dich! Sie steuern dich!
Die wahre Macht der Datensammler

Man braucht keinen Facebook-Account, kein Amazon-Konto, ja nicht einmal einen Internet-Anschluss, um im Netz der Datenhaie zu zappeln. Firmen schließen aus Kontobewegungen, Adresse, Alter und Geschlecht auf Person und Charakter und vergeben Kredite und Arbeitsplätze – oder eben nicht. Und nutzen die Daten auch zur Mitarbeiterüberwachung. Ein Datenanalytiker berichtet aus seinem Arbeitsalltag.

Katharina Nocun: Die Daten, die ich rief
Wie wir unsere Freiheit an Großkonzerne verkaufen
Katharina Nocun ist Netzaktivistin und studierte Ökonomin. Sie beschreibt die Fallstricke unseres digitalen Alltags: Datensammlung mit Bonusheften, Manipulation statt Information beim Online-Shopping und in sozialen Netzwerken, Lobbyschlachten zur Aushöhlung von Datenschutzgesetzen und nicht zuletzt immer mehr Überwachung durch den Staat. Mit vielen Tipps zur Datenvermeidung.

Constanze Kurz, Frank Rieger: Cyberwar – Die Gefahr aus dem Netz
Wer uns bedroht und wie wir uns wehren können
Cyber-Kriege sind keine Science-Fiction – Cyber-Kriege finden längst statt. Wie, wo und weshalb erklären Constanze Kurz und Frank Rieger vom Chaos Computer Club in diesem Buch. Ein Cyber-Krieg muss nicht notwendig komplette Infrastrukturen von Staaten lahmlegen. Cyber-Kriege ähneln eher Guerilla-Angriffen. Beispiel „Stuxnet“: Das von den USA und Israel entwickelte Virus sabotierte die iranische Atomproduktion. Die digitale Alternative zum konventionellen Angriff. Und das ganz ohne Kriegserklärung.

Romane:

bt-elsberg-zeroMarc Elsberg: ZERO – Sie wissen, was du tust
Wer Stephen King zu unrealistisch findet, sich aber gerne gruselt und in Höllentempo von einer Seite zur nächsten jagen lässt, wird an diesem Roman seine Freude haben. Oder auch nicht – denn leider ist alles, was darin beschrieben, bis auf kleine Ausnahmen heute schon Realität. Vom gleichen Autor ist auch der Thriller „Blackout“, in dem es um einen Hacker-Angriff auf das europäische Stromnetz geht.